Seite drucken
Gemeinde Gomaringen (Druckversion)

Aktuell

Rückschau auf Silvester und Neujahr

Rückschau auf Silvester und Neujahr

Traditionell wird das Neue Jahr mit Raketen, Licht und lautem Knallen begrüßt. Viele Städte lassen das Ereignis aus verschiedenen Gründen nur noch als gemeinsames Event zu; in vielen Städten und Gemeinden ist die flächendeckende private Pyrotechnik untersagt. Das ist in Gomaringen derzeit kein Thema.

Was aber Thema ist: der vielfach verantwortungslose Umgang mit Feuerwerkskörpern. Gemeint ist insbesondere die Entsorgung der Hinterlassenschaften auf öffentlichen Flächen, wie etwa hinter der
Hublandhalle, bei der Sport- und Kulturhalle, auf dem Haldenplatz, in der Bahnhof- und Lindenstraße, am Kreisverkehr Mühlweg oder unterhalb vom Horn und beim Speicher der Bodensee-Wasserversorgung.

Zwei Tage – einschließlich am Neujahrstag – waren Mitarbeiter des Bauhofs damit beschäftigt, aufzuräumen und den Müll zu beseitigen; ohne Einsatz des Kehrmaschinenfahrzeugs und bei Schnee und Eis
hätte es noch länger gedauert. Gut eine halbe Tonne kam zusammen, darunter auch jede Menge Glasscherben, Flaschen und Getränkedosen. Entsorgungs- und Personalkosten: rund 2.500 Euro.

Ohne den Spaß verderben zu wollen: Bitte kümmern Sie sich selbst auch um die Hinterlassenschaften Ihres Feuerwerks, denn mitgenommen wurde es zu den jeweiligen Treffpunkten auch.

Ihre Gemeindeverwaltung

http://www.gomaringen.de/de/rathaus/aktuell/?no_cache=1