Gemeinde Gomaringen

Seitenbereiche

  •  
  •  
  •  
  •  

Bürgerspaziergang in Stockach

Bürgerspaziergang in Stockach – gut besucht


Die Stockacher interessieren sich dafür, was in ihrem Ort passiert. Dafür nahmen sie auch die Gelegenheit wahr, beim Bürgerspaziergang kürzlich direkt und vor Ort mit Bürgermeister Steffen Heß und Ortsvorsteherin Christa Stöhr das Gespräch zu suchen. Rund 15 Stockacher Bürgerinnen und Bürger waren um 18:00 Uhr zum Treffpunkt beim Alten Schulhaus gekommen. Fast zwei Stunden dauerte der Rundgang dann – von der Schulstraße über die Gomaringer Straße, wo die beiden künftigen Bushaltestellen angesprochen wurden. Weiter ging es in die Immenhäuser Straße und durch die Hauptstraße bis zum Friedhof und abschließend wieder zurück zum Schulhaus.

Schwerpunktthema war natürlich das Belagsprogramm und der Baufortschritt. Hierzu konnte auch Herr Dekrell, Sachgebietsleiter der Abteilung Verkehr und Straßenbau beim Landratsamt Tübingen, Auskunft geben. Im Verlauf des Bürgerspaziergangs kam die Frage auf, warum im Zuge der Bauarbeiten nicht auch Leerrohre für eine Breitbandversorgung mit eingelegt wurden. Bürgermeister Heß und der Bauamtsleiter Andreas Linsenmayer erklärten, dass dies im Rahmen der Sitzungsrunden von September 2017 und Februar 2018 in den Gremien erörtert wurde. Damals haben sich die Gremien auf Grund der hohen Kostenschätzung von rund 270.000,00 €, die von zwei unabhängigen Seiten bestätigt wurde, gegen das Einlegen von Leerrohren entschieden – auch vor dem Hintergrund, dass sich die Stockacher Bürgerinnen und Bürger 2017, initiiert durch eine Breitband-initiative, für einen FTTC-Ausbau durch die Telekom entschieden haben. Hintergrund für die hohen Kosten war, dass mehrere Leerrohre in einem separaten Graben hätten verlegt werden müssen, da unterschiedliche Leitungsträger einen Mindestabstand zu anderen Leitungen einzuhalten haben.

In den nächsten Wochen wird der Straßenkörper in der Immenhäuser und der Hauptstraße wieder aufgebaut, anschließend insgesamt die Deckschicht aufgebracht.

Der nächste Bürgerspaziergang wird wieder rechtzeitig bekanntgegeben.