Gemeinde Gomaringen

Seitenbereiche

  •  
  •  
  •  
  •  

Starkregen-Ereignis in Gomaringen

Das Gomaringer Starkregen-Ereignis Ende Juni wird die Gemeinde weiterhin begleiten. In der öffentlichen Gemeinderatssitzung am 29.08.2021 stimmte das Gremium der Erstellung eines Starkregen-Risikomanagements zu. Mit diesem Beschluss gab der Gemeinderat auch grünes Licht, dass die Verwaltung dafür Landesfördermittel beantragen und bei einer Zusage ein entsprechendes Ingenieurbüro beauftragt werden kann.


Im Vorfeld sammelt die Verwaltung die Aussagen und Schilderungen persönlich Betroffener und hat auch schon einige Rückmeldungen erhalten. Das können Beschreibungen sein, aber gern auch Fotos oder kleine Video-Clips, wie Sie in Gomaringen das Hochwasser am 28. Juni 2021 erlebt haben. In jedem Fall bitten wir um schriftliche Zusendung, sei es per Post (Gemeindeverwaltung Gomaringen, Herr Wolfram Miller, Lindenstraße 63, 72810 Gomaringen) oder sei es per Mail (an info@gomaringen.de).


Dieses gesamte Material stellen wir – wenn Sie es dafür freigegeben haben – dem  Ingenieurbüro als wichtige Arbeitsgrundlage zur Verfügung. Die Aufarbeitung und Planung einschließlich konkreter Vorschläge wird voraussichtlich bis ins Frühjahr 2022 gehen. Im Lauf dieses Prozesses kommen wir wieder auf Sie zu.


Näheres erfahren Sie auch aus dem Sitzungsbericht in dieser Ausgabe des Gemeindeboten und in der Sitzungsvorlage Nr. 2021/131, die Sie auf der Website der Gemeinde in der Rubrik „Rathaus“ > „Gemeindeorgane“ > „Aktuell“ bei der Sitzung vom 28.09.2021 finden.

 Außerdem informieren wir Sie künftig auf der Internetseite der Gemeinde in der neuen Rubrik „Bürgerinfo“ > Bauen und Stadtentwicklung" > "Starkregen“. Dort finden Sie auch Broschüren und Links.

 

Ihre Gemeindeverwaltung