Gemeinde Gomaringen

Seitenbereiche

  •  
  •  
  •  
  •  

Gudrun Reith in den Ruhestand verabschiedet

Gudrun Reith in den Ruhestand verabschiedet

 

Fast zwei Generationen Bürgerinnen und Bürger, so könnte man sagen, haben sich bei Gudrun Reith die Klinke in die Hand gegeben. Denn über 36 Jahre lang arbeitete sie nun schon ununterbrochen bei der Gemeindeverwaltung – immer im direkten Bürgerkontakt. Insgesamt war Gudrun Reith über 41 Jahre im öffentlichen Dienst tätig, den sie 1978 bei der Stadt Tübingen begann. In Gomaringen schien sie fast ein wenig „zum Inventar gehörig“.


Am 1. September 2021 verschiedete Bürgermeister Steffen Heß sie nun in den verdienten Ruhestand.


Als Gudrun Reith am 1. Juni 1985 beim damaligen Einwohnermeldeamt der Gemeinde anfing, brachte sie bereits fünf Jahre Verwaltungserfahrung mit. Bis zum Schluss war sie wie die anderen Kolleginnen vom Bürgerbüro-Team, das 2001 gebildet wurde, für alle dort anfallenden, umfangreichen Aufgaben zuständig – von Ausweisen, Pässen und Gewerberecht über Beglaubigungen, Erziehungsgeld, Fundsachen und das Meldewesen bis zu Schwerbehindertenausweise, Sozialhilfe und Wohngeld.


Unter Einhaltung der Corona-Vorschriften, aber im Kreis der Kolleginnen und Kollegen dankten Bürgermeister Heß und der Leiter des Fachbereichs Hauptverwaltung der gebürtigen Gomaringerin mit Blumen und einem Gutschein der Gemeinde für ihre sehr lange und gute Zusammenarbeit. „Nur noch der Briefträger kennt mehr Menschen aus dem Ort“, umriss Heß eine ihrer Kernkompetenzen und hob auch ihre Freundlichkeit hervor. Sehr zuverlässig habe sie unter anderem mit dem Kolleginnen und Kollegen für einen reibungslosen Ablauf von mindestens 42 Wahlen gesorgt – ob Europa-, Bundes- und Landtagswahlen, Kreistags- oder Gemeinde- und Ortschaftsratswahlen.


Wir wünschen Gudrun Reith alles Gute und noch viel Freude an ihrem neuen Lebensabschnitt!


Ihre Gemeindeverwaltung

 

Verabschiedung in den Ruhestand
von links: Fachbereichsleiter Martin Schindler, Gudrun Reith, Bürgermeiser Steffen Heß
Verabschiedung in den Ruhestand
von links: Fachbereichsleiter Martin Schindler, Gudrun Reith, Bürgermeiser Steffen Heß