Gemeinde Gomaringen

Seitenbereiche

  •  
  •  
  •  
  •  

Information zur Notbetreuung in den KiTa's

Notbetreuung aufgrund der weiteren Schließung der Kindertagesstätten vermutlich bis 31.01.2021


Liebe Eltern,
am 14.01.2021 wurde durch Herrn Ministerpräsident Winfried Kretschmann verkündet, dass die Kitas im Südwesten aufgrund des nach wie vor starken Infektionsgeschehens, weiter bis mindestend Ende Januar 2021 geschlossen bleiben sollen.

Für Sie als Eltern bedeutet dieses, dass wenn sich Ihr Kind bereits in einer unserer kommunalen Betreuungseinrichtungen in der Notbetreuung befindet, kein neuer Antrag gestellt werden muss.
Ebenfalls gilt weiterhin die Bescheinigung des Arbeitgebers, vorausgesetzt es ergibt sich keine Änderung an Ihrem Arbeitsverhältnis.
Für Eltern die eine Notbetreuung ab dem 18.01.2021 benötigen, bitten wir umgehend einen Antrag zu stellen und diesen in der jeweiligen Betreuungseinrichtungen in dem Ihr Kind betreut wird, abzugeben.
Die Bescheinigung des Arbeitgebers, sofern uns diese noch nicht vorliegt, kann zeitnah nachgereicht werden.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Liebe und vor allem bleiben Sie gesund!

Ihre Gemeindeverwaltung
- Bereich Kinderbetreuung-


Notbetreuung für Kinder...


Die „Notbetreuung“ soll ausschließlich dann in Anspruch genommen werden, wenn dies zwingend erforderlich ist, d.h. eine Betreuung auf keine andere Weise sichergestellt werden kann.
• In drei Fallkonstellationen kann die Notbetreuung in Anspruch genommen werden:

1. Beide Erziehungsberechtigte (bei Alleinerziehenden dieser) sind durch ihre berufliche Tätigkeit oder des Studiums/Schulbesuches tatsächlich an der Betreuung gehindert und es steht keine andere Betreuungsperson zur Verfügung. Die Eltern erklären, dass beide in ihrer beruflichen Tätigkeit unabkömmlich und sie dadurch an der Betreuung ihres Kindes tatsächlich gehindert sind. Es kommt nicht darauf an, ob die berufliche Tätigkeit in Präsenz außerhalb der Wohnung oder im Homeoffice verrichtet wird oder ob die beruflichen Tätigkeit in der kritischen Infrastruktur erfolgt.

2. Wenn das Kindeswohl dies erfordert

3. Aus anderen schwerwiegenden Gründen