Gemeinde Gomaringen

Seitenbereiche

  •  
  •  
  •  
  •  

Führung "Widbienenfreundliches Modellbeet"

Wildbienenfreundliches Modellbeet an der Martin-Luther-Kirche in Mössingen:


Führung mit Dr. Paul Westrich am Samstag, 14. September 2019 um 14 Uhr
 
 
Ohne Pollen keine Nachkommen – im neuen Staudenbeet der Martin-Luther-Kirche in Mössingen finden Wildbienen, was sie brauchen. Das im Mai 2019 angelegte Modellbeet für Wildbienen erfreut sich bereits großer Beliebtheit und hat schon in den ersten Monaten eine Vielzahl von Wildbienenarten angelockt.
 
Im Rahmen einer öffentlichen Vorstellung des Staudenbeets am Samstag, 14. September 2019 um 14 Uhr berichtet Wildbienenexperte Dr. Paul Westrich von seinen Beobachtungen dieses Sommers und erläutert die Grundlagen der wildbienengerechten Beetgestaltung, die hier zum Erfolg geführt haben. Bei diesem interessanten Vor-Ort-Termin kann man auch Tipps für die heimische Gartengestaltung mitnehmen. Ausschließlich heimische Wildpflanzen bieten die benötigte Pollennahrung und setzen so ein Zeichen für Artenschutz und Artenvielfalt. Auch Honigbienen und Schmetterlinge nutzen das Nahrungsangebot. Schon bald konnten die ersten Wildbienenarten gesichtet werden, darunter die Glockenblumen-Scherenbiene, die Buckel-Seidenbiene und die Natterkopf-Mauerbiene, die auf bestimmte Pollenquellen angewiesen sind, für die die Auswahl der Staudenbepflanzung des Beets passgenau erfolgte.
 
Initialzündung dieses Projektes war ein von der Evangelischen Kirchengemeinde Mössingen und dem Verein VIELFALT gemeinsam organisierter Vortragsabend mit Dr. Paul Westrich. Durch dort erbrachte Spenden und zusätzliche Mittel aus dem Förderprogramm PLENUM („Projekt des Landes zur Erhaltung und Entwicklung von Natur und Umwelt“) konnten dann wildbienenfreundliche Stauden angeschafft und eine Informationstafel entworfen werden.
 
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei; eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Pressestelle Landratsamt, 06.09.2019