Gemeinde Gomaringen

Seitenbereiche

  •  
  •  
  •  
  •  

Kinderbetreuungseinrichtungen der Gemeinde Gomaringen

Die Gemeinde Gomaringen verfügt derzeit über 488 Betreuungsplätze in den Betreuungseinrichtungen der kommunalen, kirchlichen und freien Träger. Davon sind 95 für Kinder von 1-2 Jahren und 393 für Kinder von 3-6 Jahren.

Eltern haben die Möglichkeit, den für ihr Kind geeigneten Betreuungsplatz frei zu wählen. Ein Anspruch auf einen Platz in einer konkreten Betreuungseinrichtung besteht jedoch nicht. Es werden ausschließlich Kinder aufgenommen, die in Gomaringen ihren Wohnsitz haben.

In die kirchlichen Betreuungseinrichtungen werden Kinder aller Konfessionen und Religionen sowie konfessionslose Kinder aufgenommen.

Die Anzahl der Kinder pro Gruppe oder Betreuungseinrichtung orientiert sich am Alter der  aufgenommenen Kinder und an den Öffnungszeiten.

Die Festlegung der Öffnungszeiten erfolgt durch den Träger in Abstimmung mit der Gemeindeverwaltung nach dem jeweiligen Bedarf.

Wie melde ich mein/e Kind/er an?

Bitte beachten Sie, dass dieses Anmeldeverfahren nur für die kommunalen Einrichtungen (Hauffstraße, Linsenhof, Haydnstraße und Mozartstraße) gilt.


Die Anmeldungen für die kirchlichen Einrichtungen (Pestalozzistraße, Naturkindergarten Riedstraße und Roßbergstraße), den Zwergenkindi und den Kindergarten am Bach unterliegen einem eigenen Verfahren.


Informationen hierzu erhalten Sie auf der jeweiligen Internetseite oder telefonisch in der Einrichtung.

Für die Anmeldung zur Betreuung Ihres/r Kindes/r in einer kommunalen Betreuungseinrichtung beachten Sie bitte folgendes:

  • Anmeldung im Rathaus 6 Monate vor geplanter Aufnahme (kurzfristige Anträge werden zweitrangig behandelt).
  • Vereinbaren Sie dazu einen Termin unter Tel. 07072 91 55 34
  • Es werden Kinder ab 1 Jahr aufgenommen
  • Krippe (1-2 Jahre): Bei fristgerechter Anmeldung – Reservierung auf den nächsten frei werdenden Betreuungsplatz in 6 Monaten
  • Ü3 (3-6 Jahre): Aufnahme chronologisch nach dem Geburtsdatum
  • Die Eingewöhnung (Krippe und Ü3) erfolgt zum 01. oder 15. eines Monats (± 2-3 Tage)
  • Im Regelfall verbleiben die Krippenkinder beim Erreichen des 3. Lebensjahrs in der selben Einrichtung. Die Kinder vom Kinderhaus Mozartstraße wechseln in das Kinderhaus Haydnstraße.
  • Besteht der Wunsch die Einrichtung zu wechseln, ist ein neuer Antrag 6 Monate vor Erreichen des 3. Lebensjahres, bei der Gemeindeverwaltung zu stellen
  • Der Antrag ist von beiden Sorgeberechtigten zu unterschreiben (bei alleinigem Sorgerecht ist eine Kopie der Sorgerechtsbescheinigung beizulegen)
  • Die Zuweisung erfolgt ca. 4 Monate vor Aufnahme

Bitte verzichten Sie vorab auf persönliche und telefonische Anfragen, wir werden zeitnah alle Eltern über die weiteren Schritte  informieren.

Kinderbetreuungseinrichtungen bleiben weiterhin bis voraussichtlich Ende Januar geschlossen

Notbetreuung aufgrund der weiteren Schließung der Kindertagesstätten vermutlich bis 31.01.2021

Liebe Eltern,

am 14.01.2021 wurde durch Herrn Ministerpräsident Winfried Kretschmann verkündet, dass die Kitas im Südwesten aufgrund des nach wie vor starken Infektionsgeschehens, weiter bis mindestend Ende Januar 2021 geschlossen bleiben sollen.

Für Sie als Eltern bedeutet dieses, dass wenn sich Ihr Kind bereits in einer unserer kommunalen Betreuungseinrichtungen in der Notbetreuung befindet, kein neuer Antrag gestellt werden muss.
Ebenfalls gilt weiterhin die Bescheinigung des Arbeitgebers, vorausgesetzt es ergibt sich keine Änderung an Ihrem Arbeitsverhältnis.

Für Eltern die eine Notbetreuung ab dem 18.01.2021 benötigen, bitten wir umgehend einen Antrag zu stellen und diesen in der jeweiligen Betreuungseinrichtungen in dem Ihr Kind betreut wird, abzugeben.
Die Bescheinigung des Arbeitgebers, sofern uns diese noch nicht vorliegt, kann zeitnah nachgereicht werden.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Liebe und vor allem bleiben Sie gesund!

Ihre Gemeindeverwaltung
- Bereich Kinderbetreuung-

Notbetreuung für Kinder...

Die „Notbetreuung“ soll ausschließlich dann in Anspruch genommen werden, wenn dies zwingend erforderlich ist, d.h. eine Betreuung auf keine andere Weise sichergestellt werden kann.
• In drei Fallkonstellationen kann die Notbetreuung in Anspruch genommen werden:
1. Beide Erziehungsberechtigte (bei Alleinerziehenden dieser) sind durch ihre berufliche Tätigkeit oder des Studiums/Schulbesuches tatsächlich an der Betreuung gehindert und es steht keine andere Betreuungsperson zur Verfügung. Die Eltern erklären, dass beide in ihrer beruflichen Tätigkeit unabkömmlich und sie dadurch an der Betreuung ihres Kindes tatsächlich gehindert sind. Es kommt nicht darauf an, ob die berufliche Tätigkeit in Präsenz außerhalb der Wohnung oder im Homeoffice verrichtet wird oder ob die beruflichen Tätigkeit in der kritischen Infrastruktur erfolgt.
2. Wenn das Kindeswohl dies erfordert
3. Aus anderen schwerwiegenden Gründen

Besichtigungstermine der kommunalen Einrichtungen

Aufgrund der aktuellen Situtation durch Corona können nach wie vor keine Besichtigungstermine in unseren Kinderhäusern stattfinden!

 

Die Betreuungseinrichtungen der ev. Kirchengemeinde Gomaringen

Der freie Träger - Zwergenkindi e.V.

Der freie Träger - Kindergarten am Bach

Sonderschulkindergarten & Förderschulkindergarten